Nähere Informationen zur Maskenpflicht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

bitte beachten Sie folgende Punkte:

  1. An weiterführenden Schulen gilt für die gesamte Zeit des Schulbesuches Maskenpflicht – auch während des Unterrichts und in der Ganztagsschule.
  2. Gesichtsvisiere / Face-Shields sind kein Ersatz für eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).
  3. Schülerinnen und Schüler, die wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen keine MNB tragen können, müssen ein ärztliches Attest vorlegen. Aus dem Attest muss ersichtlich sein, auf welcher Grundlage die ärztliche Diagnose gestellt wurde und aus welchen Gründen das Tragen einer MNB eine unzumutbare Belastung darstellt.
  4. Schülerinnen und Schüler, die keine Maske tragen dürfen, müssen im Unterricht und auf dem Schulgelände einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten. Das gilt auch für die Mensa.
  5. Für einen Unterrichtstag sind mehrere saubere MNB erforderlich, um Gesundheitsgefährdungen zu vermeiden.
  6. Es werden Maskenpausen im Freien unter Berücksichtigung des Mindestabstands eingelegt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Handreichung zur Maskenpflicht.

Aktuelle Information zur Maskenpflicht

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

heute Mittag haben wir vom Ministerium die Information erhalten, dass ab Montag, 2. November 2020, landesweit die Pflicht zum Tragen einen Mund-Nasen-Schutzbedeckung an allen weiterführenden Schulen auch im Unterricht gilt. Die Maskenpflicht gilt für die Zeitdauer der allgemeinen weitgehenden Einschränkungen, also bis zum 30. November 2020.

Die Grundschule ist von der Maskenpflicht im Unterricht ausgenommen.

Sobald wir weitere Mitteilungen seitens des Ministeriums bzw. der ADD erhalten, werden Sie auf unserer Homepage darüber informiert.

In der Hoffnung, dass wir alle gesund durch diese Zeit kommen.

Liebe Grüße

Sabine Hofmann