Durchführung von Corona-Selbsttests nach dem 30. Juni 2021

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hat uns darüber informiert, dass bis zu den Sommerferien weiterhin zweimal wöchentlich die Testpflicht besteht. Ausgenommen sind nur Personen, die als geimpft oder genesen gelten.

Es gibt allerdings eine Änderung: eine individuelle häusliche Testung ist zugelassen. Ab dem 05.07.2021 werden wir den Schülerinnen und Schülern die Testkits mit nach Hause geben, wenn die Eltern dies wünschen.

Für unsere Schule heißt das:

  • Testungen am Dienstag und am Donnerstag (Ausnahme 9b)
  • der Nachweis eines negativen Tests durch eine zertifizierte Teststelle wird weiter anerkannt
  • Schüler*innen, die sich zuhause testen, müssen eine qualifizierte Erklärung über das Ergebnis des durchgeführten Tests vorlegen

Dokumentation / Selbstauskunft

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

S. Hofmann

Parksituation morgens und mittags vor der Schule (an den Bushaltebuchten)

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie noch einmal auf die schwierige Parksituation vor der Schule aufmerksam machen. Wir bitten Sie dringend um Ihre Mithilfe. Oft haben es viele eilig – und das zeigt sich morgens und vor allem mittags auch um unsere Schule herum: die Autos parken auf dem Fußweg, so dass unsere Kinder auf die Fahrbahn ausweichen müssen; Autos blockieren z.T. die Einfahrt zu den Busbuchten oder parken in den Buchten; schnell fahrende Autos gefährden die Schulkinder, die die Straße überqueren wollen.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen bzw. abholen, parken Sie bitte auf dem Parkplatz der Felsalbhalle. Von hier aus können Sie Ihr Kind ggfs. bis zur Schule begleiten.

Die Busbuchten dürfen in keinem Fall blockiert werden. Auch die Durchfahrt durch die Busbuchten ist nicht gestattet. Parken Sie bitte nicht gegenüber den Busbuchten. Dies dient der Sicherheit aller Kinder!

Wir danken Ihnen vorab für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Hofmann

Änderung bei der Maskenpflicht

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der Entwicklung der Infektionszahlen und der Rückkehr zum Präsenzunterricht, hat das Ministerium für Bildung Anpassungen im Hinblick auf notwendige Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen vorgenommen.

Wesentliche Änderungen betreffen die Maskenpflicht, den Infektionsschutz im Fachunterricht und den Mensabetrieb.

Ab Montag, 21.06.2021, gilt die Maskenpflicht für alle Personen im gesamten Schulgebäude, bis der Platz im Klassenzimmer, Fachraum etc. erreicht ist. Im Freien (Schulhof, Sportplatz) und im Unterricht muss keine Maske mehr getragen werden.

Die Details entnehmen Sie bitte dem 9. Hygieneplan.

9. Hygieneplan

Liebe Grüße

Sabine Hofmann

Wichtig!

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

leider können wir bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, ob am Ende des Unterrichts Busse fahren. Bitte holen Sie Ihre Kinder sicherheitshalber ab. Vielen Dank!

Wir haben auch noch keine Auskunft darüber erhalten, wie die morgige Situation aussieht.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

S. Hofmann

Wichtig: Präsenzunterricht bereits wieder ab dem 14. Juni 2021!

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens hat das Ministerium für Bildung beschlossen, dass der Präsenzunterricht für alle Klassen- und Jahrgangsstufen bereits ab dem 14. Juni 2021 wieder startet. Der Regelbetrieb in der Ganztagsschule wird – wie schon vor den Pfingstferien angekündigt – ab dem 21. Juni wiederaufgenommen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternschreiben. Danke!

Elternschreiben

Ich wünsche Ihnen und Euch noch entspannte und sonnige Ferientage.

Sabine Hofmann

Unterricht nach den Pfingstferien (ab 07.06.2021)

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Ministerium für Bildung hat uns heute darüber informiert, dass nach den Pfingstferien zwei Öffnungsstufen vorgesehen sind:

  1. Der Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen wird noch zwei Wochen bis zum 18. Juni 2021 fortgesetzt. Die bisherigen Regelungen zur Notbetreuung gelten weiterhin.
  1. Ab dem 21. Juni 2021 soll dann Präsenzunterricht für alle Klassen- und Jahrgangsstufen möglich sein, wenn sich das Infektionsgeschehen weiter so entwickelt und die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis unter 100 liegt.

Elternschreiben des Ministeriums

Hinweis: Vom 07.06.-11.06.2021 haben die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1 Präsenzunterricht, vom 14.06.-18.06.2021 die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 2.

Die 10. Klasse und die 9r haben Präsenzunterricht wie bisher.

Befreiung von der Testpflicht

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

Bundestag und Bundesrat haben eine Rechtsverordnung u.a. zur Gleichstellung von geimpften Personen und genesenen Personen mit negativ getesteten Personen erlassen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Elternanschreiben der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion.

Elternanschreiben (Schülerinnen und Schüler unter 12 Jahren)

Elternanschreiben (Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren)

Anschreiben volljährige Schülerinnen und Schüler

Konzept Selbsttest an Schulen (Stand 10. Mai 2021)

Neuer Coronafall

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

die Schule wurde darüber informiert, dass eine weitere Schülerin positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt sind keine weiteren Quarantänemaßnahmen notwendig, da alle Hygienemaßnahmen (Abstand, Masken, Lüften) eingehalten worden sind.

Wir verstehen, wenn Sie als Eltern verunsichert sind und natürlich auch die dadurch entstehenden Ängste. Trotzdem möchten wir Sie bitten Ruhe zu bewahren. Sprechen Sie mit Ihren Kindern und versuchen Sie, den Ängsten zu begegnen. Erklären Sie Ihnen, wie wichtig es ist, auf die Abstands- und Hygieneregeln zu achten. Danke!

Wir wünschen der betroffenen Schülerin einen glimpflichen Verlauf und eine schnelle Genesung.

S. Hofmann

Weiterer Coronafall!

Sehr gehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute wurde uns ein weiterer Schüler gemeldet, der positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Da der Schüler in der letzten Woche zum letzten Mal in der Schule war, sind auch in diesem Fall keine zusätzlichen Quarantänemaßnahmen erforderlich.

Wir wünschen dem Schüler gute Besserung.

S. Hofmann

Information!

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die Schule wurde heute darüber informiert, dass ein Schüler der Schule positiv auf COVID-19 getestet wurde. Der Schüler war in der letzten Woche zum letzten Mal in der Schule.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt sind keine weiteren Quarantänemaßnahmen notwendig, da alle Hygienemaßnahmen (Abstand, Masken, Lüften) eingehalten worden sind.

Wir wünschen dem betroffenen Schüler einen glimpflichen Verlauf und eine schnelle Genesung.

S. Hofmann