Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf. Achtklässer der Vinninger Schule bei Antenne Pirmasens

antenne 1antenne2Am 10. Juni 2015 durften wir, acht Mädchen und dreizehn Jungen der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen, Gäste beim „Antenne Pirmasens“ sein. Nachdem wir uns schon eine Weile im Deutschunterricht mit dem Thema „Radio“ beschäftigt hatten, konnten wir nun direkt vor Ort erleben, dass die Arbeit bei einem Radiosender nicht nur aus dem Einsprechen von Texten und Einspielen von Musik besteht. Darüber hinaus gehören noch die Disposition (Verteilung der Werbespots), die Redaktion und die Überwachung der Technik dazu. Außerdem konnten wir live miterleben, wie eine Eilmeldung spontan eingesprochen werden musste. In wenigen Jahren könnte „Antenne Pirmasens“ besonders interessant für uns werden, nämlich dann, wenn wir uns entscheiden würden, einen Ausbildungsberuf wie Bürokauffrau/-mann oder Fachinformatiker/in für Systemintegration dort zu erlernen. Zum Schluss erhielten wir die Möglichkeit, einen eigenen Text probeweise einzusprechen. Ebenfalls durften wir einen Musikwunsch auf einer Karte vermerken und gleichzeitig dadurch einen Gruß an Familie, Freunde etc. senden lassen. Eines ist klar: „Antenne Pirmasens“ ging uns in die Ohren und bleibt auch immer noch in unseren Köpfen

Welttag des Buches

Buch1Buch2Buch3Zum Welttag des Buches besuchte Frau Neukirch von der Thalia- Buchhandlung in Pirmasens die vierten und fünften Klassen der Konrad-Adenauer Schule Vinningen.

Frau Neukirch beantwortete viele Fragen rund ums Buch, z.B. wie sich ISBN- Nummern von Büchern zusammensetzen und was in einer Buchhandlung alles zu tun ist. Außerdem brachte sie ein selbstgeschriebenes Märchen mit, in dem sowohl aktuelle Helden, als auch Persönlichkeiten aus früherer Zeit mitspielten. Dazu galt es dann in einem Quiz die richtige Antwort zu geben und dabei schnell genug zu sein, um Punkte für die eigene Klasse zu sammeln.

Im Anschluss an das Spiel überreichte sie allen Schülern das Buch „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ von Dirk Ahner.

Nochmals Danke für diese gelungene Aktion!

Mehr Sicherheit durch Zugangskontrolle am Haupteingang

Sehr geehrte Eltern,

zur Sicherheit Ihrer Kinder ist die Eingangstür von 7.45 Uhr bis 13.30 Uhr geschlossen.

Bei Terminen, vereinbartem Abholen von Schülern während der Unterrichtszeit und Anliegen an Sekretariat und Schulleitung benutzen Sie bitte die Klingel.

Bitte nehmen Sie beim Abholen nach Unterrichtsschluss Ihre Kinder vor der Eingangstür in Empfang. Fahrschüler holen Sie bitte am Busbahnhof ab.

Nur so ist eine wirksame Sicherung unseres Schulgebäudes möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

„Medienkompetenz macht Schule“ – Förderverein finanziert zusätzliche interaktive Tafel

Im Rahmen des Tages der offenen Tür übergab der Vorsitzende des Fördervereins der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen, Herr Hartmut Hofmann, der Schulgemeinschaft ein durch den Förderverein finanziertes interaktives Smartboard nebst Minicomputer, das im Klassenraum der 10. Klasse installiert wurde.IntTafel14KASCHVgen7(Foto: Bernd Danner)

Seit Beginn des Schuljahres 2014 /2015 ist die Konrad-Adenauer-Schule Vinningen Projektschule des Projekts „Medienkompetenz macht Schule“ des Landes Rheinland-Pfalz.

Unsere Schule verfügte bereits bisher über 2 Computersäle mit interaktiven Tafeln, außerdem ist der Physik- und der Chemiesaal sowie der Mehrzweckraum mit einer solchen digitalen Tafel ausgestattet. Als Projektschule des Landesprogramms „Medienkompetenz macht Schule“ erhielt die Schule nun weitere 3 Smartboards sowie 2 mobile Laptopkoffer mit je 10 Laptops, die in den  Klassenzimmern von den Schülern genutzt werden können.  Die 3 Smartboards wurden in den Klassenräumen der beiden 7. Klassen und der 9. Realschulkasse installiert. Mit Hilfe des Fördervereins konnte nun auch die 10. Klasse mit einer interaktiven Tafel ausgestattet werden. Damit verfügt die Schule zurzeit über insgesamt neun solcher moderner Tafeln.

Die Schulgemeinschaft dankt dem Förderverein für die großzügige Unterstützung.

Realschule plus präsentiert sich am Tag der offenen Tür

Viel Lob der anwesenden Eltern und Schüler erntete unsere Schulgemeinschaft der Realschule plus für einen gelungenen Tag der offenen Tür am Samstag, dem 22. November 2014. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Sabine Hofmann wurde den zukünftigen Fünftklässlern Schnupperunterricht in verschiedenen Fächern angeboten.

Die Gäste hatten die Möglichkeit sich in zahlreichen Ausstellungen, Präsentationen und Aktionen einen Einblick in die Vielfalt unseres Schullebens zu verschaffen. Im Bereich der Naturwissenschaften in Biologie, Physik und Chemie herrschte während des ganzen Vormittags reger Andrang, weil „Experimentieren vor Ort“ angesagt war. Den Musiksaal füllten Schüler mit vielen Tönen. Zudem bekamen die Besucher einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Wahlfächer der Realschule plus. So zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können beim Herstellen von kleinen Köstlichkeiten aus Äpfeln. Die Schule zeigte auch ihre sportliche Seite beim Parcours in der Sporthalle.

Die Eltern konnten sich in einer Informationsveranstaltung über das Schulkonzept Realschule plus informieren. Dabei wurden wesentliche Aspekte angesprochen wie mögliche Schulabschlüsse, qualifizierter Unterricht und differenzierte Lernangebote. Ein wesentliches Anliegen unserer Realschule plus ist es, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler den qualifizierten Sekundarabschluss I (mittlere Reife) erreichen, der den Schülerinnen und Schülern alle möglichen Optionen einer weiteren erfolgreichen Schullaufbahn, bis hin zum Besuch der Oberstufe des Gymnasiums, offen hält.

Die Cafeteria im Mehrzwecksaal sorgte für das leibliche Wohl der Gäste. Dank der von den Eltern gestifteten Kuchen musste keiner Hunger und Durst leiden, denn auch für ausreichend Nachschub an Kaffee und Getränken war gesorgt.

Elternbeirat und Förderverein waren ebenfalls präsent und konnten Fragen interessierter Eltern beantworten.

An diesem „besonderen“ Schultag hat unsere Schulgemeinschaft etwas Besonderes geleistet! Es war ein gelungener Tag, der sowohl den Besuchern, als auch den Gastgebern viel Freude bereitet hat.

Allen Beteiligten ein großes Dankeschön für Ihr Engagement.

Prüfung zum Europäischen Computerpass „Xpert“ erfolgreich bestanden

Fundierte Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC, eine zielgerichtete Internetnutzung sowie Kenntnisse in der Textverarbeitung und Präsentation sind Voraussetzung für den Erwerb des Basiszertifikates des Europäischen Computerpasses Xpert. 5 Schülern konnte Schulleiterin Sabine Hofmann nun wieder das begehrte Zertifikat aushändigen.

IMG_0835

Bei dem Europäischen Computerpass „Xpert“ handelt es sich um ein europaweit anerkanntes und von der Wirtschaft hoch angesehenes Zertifikat zum Nachweis erworbener IT- Handlungskompetenzen, das sicherlich den Schülern bei Bewerbungen von Vorteil sein wird. Im Rahmen  des Wahlpflichtfaches Computer werden den Schülern an der Konrad-Adenauer-Schule diese Kompetenzen vermittelt und ihnen so in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz die Teilnahme an den externen Prüfungen zur Erlangung dieses Zertifikats ermöglicht.

Unser Bild zeigt 4 der 5 erfolgreichen Teilnehmer zusammen mit Rektorin Sabine Hofmann und IT-Fachlehrer Hans Jung.