Informationen zum 14. Hygieneplan (gültig ab 14.01.2022)

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit gestern, 14.01.2022, gilt die 14. überarbeitete Fassung des Hygieneplans Corona. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und bundesweiten Regelungen mussten Anpassungen im Hygieneplan und im Testkonzept vorgenommen werden. Die Änderungen sind farblich markiert.

14. Hygieneplan

Testkonzept „Einsatz von Antigen-Selbsttests für Schülerinnen und Schüler“

Die schon bewährten Infektions- und Hygienemaßnahmen werden weitergeführt. Wesentliche Änderungen betreffen den Abschnitt B des Testkonzeptes.

  • Geimpfte und genesene Schüler*innen haben die Möglichkeit, freiwillig an allen Testungen (anlasslos bzw. anlassbezogen) in der Schule teilzunehmen.  Anlasslose Tests erfolgen montags und mittwochs; anlassbezogene Testungen werden angeordnet, wenn in der Klasse ein Verdachtsfall/eine Infektion aufgetreten sind. 

Einverständniserklärung der Eltern

  • Ab sofort erfolgen schon beim Vorliegen einer positiven Selbsttestung in der Klasse Maßnahmen für die Kontaktpersonen.
  • Wenn der positive Selbsttest durch einen PoC-Test in einer Testeinrichtung bestätigt wird, besteht für alle Schüler*innen, die sich in einem Radius von 2 Metern um die positiv getestete Person aufgehalten haben, eine Pflicht zur Absonderung. Welche Schüler*innen davon betroffen sind, legt das Gesundheitsamt mit der Schule fest.
  • Für alle anderen Schüler*innen besteht eine Testpflicht in der Schule für fünf aufeinanderfolgende Schultage.
  • Die Absonderung dauert grundsätzlich 10 Tage, kann aber nach dem fünften Tag nach dem letzten Kontakt mit der positiv getesteten Person mittels eines negativen PoC-Antigentests oder eines PCR-Tests beendet werden.

Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Ein schönes Wochenende

Sabine Hofmann

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die Kreisverwaltung hat uns mitgeteilt, dass die Abfahrtszeit der Linie 255, Fahrt-Nr. 255-214 ab kommenden Montag, 17. Januar 2022, um 5 Minuten vorverlegt werden muss.

Grund dieser Vorverlegung der Abfahrtszeit ist, dass die Schüler/innen, die die Berufsbildende Schule in Rodalben besuchen, den Anschlussbus am Exerzierplatz (Abfahrt: 07:35 Uhr) erreichen können.

Es ergeben sich folgende neue Abfahrtszeiten:

06:48 Uhr Kröppen, Walschbronner Straße           (bisher: 06:53 Uhr)

06:49 Uhr Kröppen, Kalkofenstraße                       (bisher: 06:54 Uhr)  

06:51 Uhr Kröppen, Gasthaus Knerr                      (bisher: 06:56 Uhr)

06:52 Uhr Luthersbrunn                                           (bisher: 06:57 Uhr)

06:53 Uhr Vinningen, Zweibrücker Straße             (bisher: 06:58 Uhr)

06:54 Uhr Vinningen, Kirche                                    (bisher: 06:59 Uhr)

06:56 Uhr Vinningen, Realschule plus (Ankunftszeit für die Schüler/innen aus Kröppen) –

                                                                    bisher: 07:01 Uhr.

Diese um fünf Minuten früheren Abfahrtszeiten betreffen die Schüler/innen aus Kröppen, die zur Konrad-Adenauer-Schule nach Vinningen fahren.

Die Busfahrer in den Bussen dieser Linie werden heute und morgen die Fahrgäste über diese Änderung informieren. Zusätzlich werden entsprechende Aushänge an den Haltestellenschildern angebracht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

S. Hofmann

Wichtig: Anpassung der Teststrategie

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schüler*innen,

aufgrund der Omikron-Variante hat das Ministerium für Bildung die Teststrategie zunächst bis zu den Winterferien erweitert.

Auch geimpfte und genesene Schüler*innen haben nun die Möglichkeit, an der anlasslosen Testung zwei Mal pro Woche teilzunehmen, sofern die Eltern dies wünschen und zustimmen.

Elternbrief vom Ministerium

Einverständniserklärung

Für die Ganztagsschule gilt weiterhin die erweiterte Beurlaubungsregel (solange die Maskenpflicht im Unterricht besteht). Sie können Ihre Kinder auf Antrag von der Teilnahmeverpflichtung am Ganztag zeitlich begrenzt befreien lassen.

Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Herzliche Grüße

Sabine Hofmann

Spendenlauf für die Schulen im Ahrtal

Am 08.10.2021 veranstaltete die Schulgemeinschaft der KASCH einen Spendenlauf für die Schulen im Ahrtal. Mit Spaß und Eifer flitzten unsere Schülerinnen und Schüler an diesem Tag über den Sportplatz, um so viele Runden wie möglich zu erlaufen.

Für jede erlaufene Runde spendeten Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde und Bekannte einen Geldbetrag und unterstützten so das Engagement der Kinder. Auch Bratwürste wurden für die Schüler/innen und Lehrer gegen eine Spende für den guten Zweck angeboten.

Zudem wurde beim Torwandschießen auch den Klassenlehrern und der Schulleiterin Frau Hofmann das Geld aus der Hosentasche gezogen. Pro Tor spendeten diese 1€. Die Fundgrube “Hand und Hand“ aus Fischbach beteiligte sich mit einer Spende von 2000€ an der Aktion. Auch die VR- Bank Südwestpfalz leistete einen Beitrag in Höhe von 500€.

Dank dieser vielen Spenden und dem großen Engagement unserer SchülerInnen durften wir uns über eine Spendensumme von 17432 € freuen. Das ist der Wahnsinn! Wir freuen uns riesig!

Die eine Hälfte geht an 4 Realschulen plus, die andere Hälfte geht an die Grundschule Bad-Neuenahr und die Grundschule Ahrweiler.


Wir sagen DANKE!
Danke an alle, die sich in irgendeiner Weise an unserem Spendenlauf beteiligt haben.

Informationen zum 13. Hygieneplan (gültig ab 06.12.2021)

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, 06. Dezember 2021 tritt die 13. überarbeitete Fassung des Hygieneplans Corona in Kraft. Aufgrund der aktuellen Infektionslage mussten Anpassungen vorgenommen werden. Die Änderungen sind farblich markiert.

13. Hygieneplan-Corona

Testkonzept „Einsatz von Antigen-Selbsttests für Schülerinnen und Schüler“

Regelungen und Unterstützung zur beruflichen Orientierung und zu Praktika

Das Ziel des Ministeriums ist es, die Schulen offenzuhalten und einen sicheren Schulbetrieb zu ermöglichen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind weder eine Ferienverlängerung noch eine Aufhebung der Präsenzpflicht geplant

Neben den schon bewährten Infektions- und Hygienemaßnahmen wurden weitere Schutzmaßnahmen getroffen:

  • Ab sofort gilt die Maskenpflicht auch in der Grundschule, d.h. die Maske muss am Platz getragen werden.
  • Im Freien ist keine Maskenpflicht, aber es ist dringend auf dem Schulhof und im Schulgebäude auf einen Mindestabstand von 1,50 m zu achten.
  • Ab nächster Woche haben auch geimpfte und genesene Schüler*innen die Möglichkeit, freiwillig an einer anlassbezogenen 5-Tages-Testung teilzunehmen. Anlassbezogene Testungen werden angeordnet, wenn in der Klasse ein Verdachtsfall/eine Infektion aufgetreten sind. Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten
  • Ab sofort gilt für die Ganztagsschule die erweiterte Beurlaubungsregel (solange die Maskenpflicht im Unterricht besteht). Die Eltern und Sorgeberechtigten können Ihre Kinder auf Antrag von der Teilnahmeverpflichtung am Ganztag zeitlich begrenzt befreien lassen.
  • Für die 5-11-Jährigen wird es voraussichtlich ab dem 21. Dezember 2021 Impfmöglichkeiten geben. Eltern können ihre Kinder ab 5 Jahren bereits jetzt im Impfportal des Landes registrieren.

Mit herzlichen Grüßen

Sabine Hofmann

Informationen zu den Testungen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Landkreis befindet sich aktuell in Warnstufe 2. Für den Schulbereich bedeutet dies, dass ab dieser Woche zwei Testungen (montags und mittwochs) durchgeführt werden.

Für die Schüler*innen der Sek. I besteht ab sofort eine Maskenpflicht auch während des Unterrichts.

  gesamtes Schulgebäudeam Platz im Klassenzimmerim Freien
  Warnstufe 1    Maskenpflicht  keine Maskenpflicht  keine Maskenpflicht
  Warnstufe 2    Maskenpflicht  GS keine Maskenpflicht
Sek. I Maskenpflicht
  keine Maskenpflicht
  Warnstufe 3    Maskenpflicht  Maskenpflicht  keine Maskenpflicht

Informationstag: Freitag, 26.11.21, 16.00-20.00 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassenstufe!

In einigen Monaten steht für die Viertklässler eine wichtige Entscheidung an:

die Wahl der weiterführenden Schule.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns vorstellen und Sie und Euch ganz herzlich zu unserem Informationstag einladen. Schauen Sie sich um, wo die jungen Menschen an unserer Schule lernen und leben. Sie lernen die Schule und die Arbeit verschiedener Fachbereiche kennen. Die Details entnehmen Sie bitte dem Informationsschreiben.

Wir freuen uns auf Euren / Ihren Besuch!

S. Hofmann

Vorankündigung: wichtige Termine!

Montag, 09.11.2021Schulbesuchstag der Landtagsabgeordneten in der Klassenstufe 9 und 10
Mittwoch, 10.11.2021Studientag des Sek. I. – Kollegiums  (kein Unterricht und keine GTS-Betreuung für die Klassen 5-10)  
Mittwoch,
17.11. 2021
Elternsprechabend von 17.30 – 19.30 Uhr  
Freitag, 26.11.2021Informationsnachmittag der Realschule plus (16.00 – 18.00 Uhr und 18.00 – 20.00 Uhr)  
Mittwoch, 08.12.2021Studientag des Grundschulkollegiums (kein Unterricht und keine GTS-Betreuung für die Klassen 1-4)  

Informationen zu den Testungen nach den Herbstferien und Veränderungen im Schulelternbeirat

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

die erste Etappe des Schuljahres ist geschafft und die verdienten Herbstferien haben begonnen.

Die Klassen 2-10 konnten sich wieder an ihren alten Schulalltag gewöhnen und die neuen Erstklässler sind gut angekommen und haben sich schon ein bisschen eingelebt. Alle Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern freuen sich, dass wir komplett in Präsenz unterrichten können und wir hoffen, dass es auch so bleiben wird.

Nach den Ferien wird in der Schule das anlasslose Testen fortgeführt. In den ersten beiden Wochen vom 25.10.-05.11.2021 finden wie bisher zwei Testungen pro Woche statt. In der ersten Woche nach den Herbstferien testen wir montags und donnerstags.

Ab dem 08.11.2021 wird dann nur noch einmal pro Woche montags getestet.

Im Schulelternbeirat hat es Veränderungen gegeben. Unsere beiden langjährigen Schulelternsprecher Frau Langguth und Herr Hirth sind aus dem Schulelternbeirat ausgeschieden, weil Ihre Kinder Ihren Abschluss gemacht haben. Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Neuer Schulelternsprecher ist Herr Michael Behrend, seine Vertreterin ist Frau Jutta Demerle. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien viele schöne Herbsttage mit spannender Lektüre, gemütlichen Spaziergängen, viel frischer Luft und Erholung! Bleiben Sie gesund.

Viele herzliche Grüße

Sabine Hofmann