Gemeinsames Backen der 3. und 10. Klasse

Damit hatten die SchülerInnen der Klasse 3b nicht gerechnet. Vergangenen Mittwoch wurden sie von ihrer Klassenlehrerin, Frau Deris, mit einem Besuch der Schulküche überrascht.

backen02

Dort angekommen, wurden sie von den SchülerInnen der HuS Gruppe 10 (Herr Hafner) empfangen, die mit einem Heidelbeermuffinrezept auf die Grundschüler warteten. Nachdem „die Kleinen“ auf die vier Küchenzeilen aufgeteilt waren, wurden sie durch „die Großen“ in die Hygienemaßnahmen eingewiesen.

backen03

Nun konnte es losgehen: Angeleitet durch die 10er bereiteten die Grundschüler die Zutaten vor, wogen diese ab, rührten Teig, hoben Heidelbeeren unter, verteilten Förmchen und schlugen schließlich auch den Eischnee, der als „Topping“ die Muffins verzieren sollte.

backen01

Am Ende der für beide Gruppen spannenden Unterrichtsstunden konnten die kleinen BäckerInnen ihr „Backwerk“ bewundern. Schließlich bedankten sich die Grundschüler bei ihren Helfern für einen lehrreichen und gelungenen Morgen.

Schule und Arbeitswelt

Schule_Arbeitswelt

Wir, die Klassen 7a/b, haben am 26. April 2016 am Projekt „Schule und Arbeitswelt“ teilgenommen. Frau Franke von der Pflegeschule des städtischen Krankenhauses in Pirmasens und Herr Hollerith von der Firma „Ergo Fit“ haben uns Einsichten in ihre Arbeitswelt gegeben. Wir lernten Verbände richtig anzulegen, bekamen Einblicke in die Maschinenkunde und wandten unsere Kenntnisse an. Mathematik ist in der Schule aber auch im späteren Beruf sehr wichtig.

Verfasst von
Alexandra M., Max H. und Fabian S.

Vinninger Schüler und Lehrer in Bad Dürkheim

Modul03_02

Zum Thema „Schulische Lern- und Lebenswelten“ waren wir zu Gast beim Pädagogischen Landesinstitut im Martin Butzer Haus in Bad Dürkheim.

Inspiriert durch unsere Rektorin Frau Sabine Hofmann waren Schülersprecherin Natalie und SV-Mitglied Marc wieder bei zahlreichen Workshops dabei.

Modul03_01

Die Öffnung der Schule ist ein interessantes und gleichzeitig wichtiges Themenfeld für unsere Schulgemeinschaft.

Schule hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Auch wir wollen uns auf neue Wege begeben und uns zu diesem Thema informieren und weiterbilden.

Unsere Lehrer Herr Hafner, Herr Kappel (Projektkoordinator) und Herr Leichtweis waren mit viel Freude dabei und werden dieses Projekt als Multiplikatoren weiter unterstützen.

Wir danken an dieser Stelle allen Verantwortlichen und Teilnehmer/innen für diese gelungene Veranstaltung.

Fritz Walter Cup 2015/16 (Vorrunde)

Die Konrad Adenauer Schule Vinningen hat mit 2 Mannschaften am Fritz Walter Cup für die Jahrgänge 2003 und jünger teilgenommen. Die Teilnahme war mit Spaß, Ehrgeiz, Mannschaftsgeist und Erfolg gekrönt. Die 2. Mannschaft konnte in einer schweren Gruppe in jedem Spiel dem Gegner durch Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit Paroli bieten. Jedoch musste man sich zweimal knapp geschlagen geben.

Die 1. Mannschaft konnte sich in ihrer Gruppe nach starken Leistungen als Gruppenerster durchsetzen, verlor jedoch im Halbfinale nach einem sehr engen Spiel im 7m-Schießen. Das Spiel um Platz 3 war jedoch von Erfolg gekrönt.

Damit erreichte die Konrad Adenauer Schule den 3. Platz dieses Turnieres.

IMG_0804 IMG_0794

Gelungener Tag der offenen Tür

Reges Treiben herrschte am Samstagvormittag in den Räumen und Fluren der Vinninger Konrad-Adenauer-Schule. Viele Eltern, insbesondere von Viertklässlern, nahmen mit Ihren Kindern die Gelegenheit wahr, um sich am Tag der offenen Tür aus erster Hand über die Realschule plus in Vinningen zu informieren

Während interessierte Eltern die Möglichkeit hatten, an einer Informationsveranstaltung der Schulleitung teilzunehmen, konnten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen den Unterricht in verschiedenen Fächern in der Orientierungsstufe kennenlernen. Eltern und Schüler hatten aber auch Gelegenheit, Einblicke in die pädagogische Arbeit der anderen Klassenstufen zu nehmen und die Fachräume zu besichtigen. Hierbei gab es für die zukünftigen Schüler der Sekundarstufe I allerlei interessante Angebote zum Mitmachen. Ältere Schüler betreuten dabei die jungen Gäste. In einer vom Förderverein und Schulelternbeirat sowie von Schülern der 10. Klasse betriebenen Cafeteria konnten die Besucher ihren Rundgang unterbrechen und sich stärken. Begeisterte Zuhörer fand auch die neu gegründete Schulband, die sich das erste Mal der Öffentlichkeit präsentierte.

So wurde schnell klar: Die Vinninger Schule ist ein lebendige Schule, die personell und technisch bestens ausgestattet ist.

Sehen sie dazu auch den Beitrag des Offenen Kanals Südwestpfalz:

Tag der offenen Tür an der Konrad-Adenauer-Schule

Prüfung zum Europäischen Computerpass „Xpert“ erfolgreich bestanden

7 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe nahmen im letzten Schuljahr an der externen Prüfung zum Europäischen Computerpass „Xpert“ teil. Schulleiterin Sabine Hofmann konnte ihnen nun das begehrte Basiszertifikat aushändigen.

Bei dem Europäischen Computerpass „Xpert“ handelt es sich um ein europaweit anerkanntes und von der Wirtschaft hoch angesehenes Zertifikat zum Nachweis erworbener IT-Handlungskompetenzen, das den Schülerinnen und Schülern bei Bewerbungen von Vorteil sein wird. Im Rahmen des Wahlpflichtfaches Computer werden den Schülerinnen und Schülern an der Konrad-Adenauer-Schule in Grund- und Aufbaukursen diese Kompetenzen vermittelt, um ihnen so in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz die Teilnahme an der externen Prüfung zur Erlangung dieses Zertifikats zu ermöglichen.

IMG_1812

Unser Bild zeigt die erfolgreichen Teilnehmer zusammen mit Rektorin Sabine Hofmann und Konrektor Hans Jung.

Projekttage “kreatives Gestalten” an der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen

Kreatives Gestalten – unter diesem Motto starteten die Grundschüler der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen im vergangenen Juli in ihre drei Projekttage. Dabei flog so mancher Erstklässer mit seinem selbstgebastelten Heißluftballon aus Pappmaché in die Lüfte oder schwamm mit einem Wal um die Wette. Ein Teil der Kinder der zweiten Klasse tauchte ebenso in eine bunte Unterwasserwelt ab. Der Rest gestaltete mit Naturmaterialien Schlangen, Schiffe und Vogelnester-Collagen. Zu Architekten oder Schuhdesignern wurden die Drittklässer, indem sie entweder Gebäude in Manier von James Rizzi gestalteten oder Musterexemplare für die Kollektion der nächsten Saison kreierten. Sketche, Tänze und kurze Theaterstücke studierten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen ein und führten diese bei ihrer Abschlussfeier am 21. Juli auf.

Die Auslegung des Mottos der Projekttage war vielseitig, die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen.

Projekt „Schule & Steuern“

Mit dem Projekt „Schule und Steuern“ war das Finanzamt Pirmasens zu Gast in der 9. Realschulklasse.

Die beiden Diplom-Finanzwirte, Frau Flemming und Herr Buchheit, informierten die Schülerinnen und Schüler über das Steuersystem  in der BRD. Dabei standen die Themen „Steuerarten und deren Verwendung“, „Steuergerechtigkeit“ und „Steuerhinterziehung“ im Mittelpunkt, die den Schülerinnen und Schülern anschaulich und praxisnah vermittelt  wurden.  Auch über die Ausbildungsberufe und die Arbeit des Finanzamtes konnten die Schüler einiges erfahren.

Erfolgreiche Teilnahme am Kreissschwimmfest

Schwimmfest11 Schülerinnen und Schülern unserer Schule nahmen mit ihren Sportlehrern Herrn Glöckler und Herrn Hoch am diesjährigen Kreisschwimmfest in Hauenstein teil. Dabei konnten nicht nur alle Schüler gute Zeiten in den Disziplinen Brust und Freistil über 50 m erringen, sondern auch noch 4 Medaillen (1xGold, 1xSilber, 2x Bronze) gewinnen.

Unser Bild  zeigt das erfolgreiche Team mit ihren beiden Sportlehrern.

Projekttage „Bewerbertraining“ der 8. Klassen

Im Rahmen der Berufsorientierung fand auch in diesem Schuljahr wieder das  „Bewerbertraining“ für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen statt.

Dazu lud die Schule vier Ausbildungsbetriebe aus der Region ein, die durch die jeweiligen Ausbildungsleiter bzw. deren Vertreter repräsentiert wurden. Vor Ort waren die  Ergo-Fit GmbH & Co. KG, die  Gesundheits- und Krankenpflegeschule Pirmasens, die  profine GmbH sowie die Wasgau AG .

Im Mittelpunkt des Bewerbertrainings standen die  individuellen Vorstellungsgespräche der Schülerinnen und Schüler  mit den jeweiligen Unternehmensvertretern, bei denen sie sich  mithilfe der zuvor  im Unterricht erstellten Unterlagen bewarben. Obwohl sie in den Projekttagen  auf das Gespräch  durch die Themen „Richtiges Verhalten im Vorstellungsgespräch“ oder auch „Einstellungstests“ gut vorbereitet waren, war es für die Schülerinnen und Schüler doch eine aufregende und interessante Erfahrung. Außerdem  erhielten sie viele Anregungen und Tipps für den späteren „Ernstfall“.