Elterninformation zum Unterrichtsende am Freitag, 27.01.2023

Hervorgehoben

Sehr geehrte Eltern,

auf diesem Weg möchte ich Sie über die Änderung des Schulschlusses am 27.01.2023 (Ausgabe der Halbjahreszeugnisse) informieren.

Aufgrund der Grundschulordnung kann am Tag der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse der Unterricht für die Klassenstufen 3 und 4 gemeinsam mit dem Unterricht der Klassenstufen 1 und 2 enden.

Da laut Grundschulordnung die tägliche Aufenthaltsdauer der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 und 2 mindestens vier Zeitstunden betragen muss, können keine vorgezogenen Schlussfahrten vor dem Ende der vierten Zeitstunde durchgeführt werden.

Aus diesem Grund endet der Unterricht am Tag der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse:

  • für die Klassenstufen 1-4 um   11.55 Uhr
  • für die Klassenstufen 5-10 um 11.00 Uhr.

Rückfahrten (Fahrplan)

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Hofmann

Besuch bei Crossfit Pirmasens

Die 10. Klasse nahm im Rahmen des Sportthemas „Fitnesstraining“ mit ihrem Sportlehrer Christoph Hoch an einem „Workout of the day“ in der Box von Cross t Pirmasens teil.

Die 10.Klasse mit ihrem Sportlehrer C. Hoch und dem Crossfit Pirmasens Inhaber/-trainer Marko Eiermann

Bereits vor dem Training wurde den Jugendlichen klar, dass sie etwas Neues erleben werden. Ganz ohne Fitnessgeräte standen sie in einem Raum- gespickt mit freien Geräten (Dumbells, Kettlebells, Langhanteln, …) und Reckstangen – suchten sie nach den typischen Fitnessstudiogeräten. Lediglich Rudergeräte, Laufbänder, etc. waren zu finden. Jedoch war bereits im Warmup allen klar:

Man kann sich hier vielfältig austoben.

Bevor es an das eigentliche Workout ging, mussten jedoch die einzelnen Übungen in ihrer Ausführung besprochen werden. Dabei lernten die Schüler die optimale Ausführung von wichtigen Basisübungen im Crossfit:

Das „WOD“ wurde in zwei AMRAP durchgeführt, das heißt die vorgegebene Übungsfolge musste so oft es möglich war, absolviert werden.

Nach dem anstrengenden Part wurde in einem anschließenden Mobility der Körper auf die notwendige Regeneration vorbereitet.

An einem interessanten Morgen konnten die 10. Klässler voller Begeisterung das breite Spektrum eines Crossfittrainings kennen lernen.

Es wurde bereits in dem kurzen Zeitraum deutlich, welch eine Vielfalt an Trainingsübungen,-formen und Trainingsabfolgen möglich sind.

Hierbei vielen Dank an Marko Eiermann von Crossfit Pirmasens, der den Jugendlichen es ermöglicht hat unter professioneller Anleitung eine neue Sportart zu entdecken und zu erfahren.

Aida und der magische Zaubertrank

Der 13.12.2022 war wieder einmal ein ganz besonderer Tag und ein unvergessliches Erlebnis für unsere Grundschüler.

Einige Kinder und sicherlich auch einige Eltern und Lehrer waren anfangs skeptisch, als sie hörten, dass wir gemeinsam eine Oper anschauen wollen. Doch bereits der Titel der Kinderoper „Aida und der magische Zaubertrank“ weckte Neugierde und Interesse. Mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien des Veranstalters ,,Opernretter“ konnten sich die Kinder im Vorfeld auf den bevorstehenden Opernbesuch einstimmen. Das Titellied ,,Sing ein Lied“ wurde fleißig einstudiert und Requisiten wie die wilden Tiere und Fächer wurden gebastelt. So fieberten wir auf den besagten Tag hin und wurden mit einer bezaubernden Aufführung überrascht.

Hier die Geschichte für diejenigen, die leider nicht dabei sein konnten.

Die Souffleuse Aida ist verzweifelt: Ihr geliebtes Opernhaus wird geschlossen, weil niemand mehr Opern hören möchte. Bei ihrem Abschiedsrundgang durch die Oper fällt ihr ein alter Brief mit einem seltsamen Inhalt in die Hände: „Die Oper kann gerettet werden“, „Braue einen Zaubertrank“, „Finde die Zutaten mit Hilfe der Zauberflötenmusikmaschine“. Aida ist sprachlos. Kann die Oper doch noch gerettet werden? Aber wie?

Zu allem Unglück taucht auch noch ihr verhasster Kollege Papageno auf, mit dem Aida eine alte Rechnung offen hat. Doch die beiden haben keine andere Wahl: Sie müssen sich gemeinsam auf eine abenteuerliche Suche hinter die Kulissen der Oper begeben, um den magischen Zaubertrank zu brauen, der nur alle 100 Jahre die Geschichte der Oper zum Guten zu lenken vermag.

Und noch eine Gefahr droht den beiden. Bevor die Uhr Mitternacht schlägt, müssen sie die Suche nach den Zutaten beendet haben, sonst ist die Oper für immer verloren und für die beiden Helden gibt es kein Zurück mehr in die Menschenwelt. So muss Papageno kurz vor Mitternacht noch einmal in die heiligen Hallen von Sarastro zurück, um ein letztes Puzzleteil zur Rettung der Oper zu finden.

Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt … !

Die Kinder wurden direkt zu Beginn der Geschichte in ihren Bann gezogen und fieberten mit den Schauspielern Aida und Papageno bis zum Ende mit. Das Titellied zum Mitsingen entfachte bei einigen die Freude an der Musik und das Bühnenbild sowie die lebendigen Kostüme luden zum Träumen ein. Die Möglichkeit auch noch selbst in eine Rolle zu schlüpfen und aktiv dabei zu sein, war etwas ganz Besonderes.

Die Kinderoper ,,Aida und der magische Zaubertrank“ brachte uns alle zum Lachen, Staunen und Entdecken. Alle waren begeistert. Und nebenbei lernten wir, was man GEMEINSAM alles schaffen kann. Einfach nur fantastisch.

Nach einer großartigen Aufführung standen die beiden Schauspieler Rede und Antwort. Wie funktioniert die Zauberflötenmusikmaschine? Wie schaffen sie es sich so schnell umzuziehen? Wie viel Zeit benötigen sie, um alles einzustudieren?…. Woher kommen all die tollen Requisiten…. und zu guter Letzt bekam natürlich jedes Kind eine Autogrammkarte.

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Freunde unserer Schule,

zum Jahresende möchte ich mich im Namen des Schulleitungsteams bei allen am Schulleben Beteiligten für die gute und offene Zusammenarbeit und das große Engagement für unsere Schule bedanken.

Für die Weihnachtsfeiertage wünsche ich Ihnen eine friedvolle Zeit und für das Neue Jahr 2023 eine von Rücksichtnahme und Frieden geprägte Zeit, viel Zeit zum Ausruhen und Genießen, zum Kräfte sammeln, Glück und Gesundheit sowie das Erreichen von persönlichen Zielen.

„Es gibt Wichtigeres im Leben als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“

                                                                                                                             Mahatma Gandhi

Im Namen der Schulgemeinschaft

Sabine Hofmann

DNA Workshop der 10. Klasse

Am 14.11.2022 fand in unserem neu gestalteten Biologiesaal ein DNA Workshop mit StudentInnen der Universität Kaiserslautern statt. Dabei konnten unsere Zehntklässler ihre eigene DNA extrahieren und in einem Schmuckanhänger – gefüllt mit verschiedenfarbigen Lösungen – verewigen. Die Schülerinnen und Schüler sammelten hier nicht nur praktische Erfahrungen, sondern erhielten auch via PowerPoint viele Informationen zum Aufbau der DNA und dem genetischen Code. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die StudentInnen der Hochschule Kaiserslautern für diesen kurzweiligen Tag.

Apfelprojekt

Im September drehte sich in den ersten Klassen alles rund um das Thema „Apfel“. Als Abschluss der Unterrichtseinheit durften die Kinder das Kelterhaus in Vinningen besuchen. Dort haben die Mitglieder des Obst-und Gartenbauvereins aus unseren selbst gepflückten Äpfeln frischen Apfelsaft hergestellt. Die Kinder konnten alle Arbeitsschritte beobachten und sogar begeistert mithelfen. Natürlich gab es am Ende auch eine leckere Kostprobe. Aus den restlichen Äpfeln wurde am nächsten Tag noch Apfelmus gekocht. Das war ein tolles Erlebnis!

Info: Neuer Hygieneplan ab 05.12.2022 in Kraft

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich habe Sie bereits am 24.11.2022 über die wichtigsten Änderungen im Umgang mit Corona in der Schule informiert. Am 05.12.2022 tritt nun die 19. überarbeitete Fassung des Hygieneplans in Kraft. Die wichtigsten Änderungen betreffen die Regelungen:

  1. zum Umgang mit positiv getesteten Personen (s. Informationen vom 24.11.22)
  2. zum Umgang mit Erkältungskrankheiten
  3. zum Einsatz schwangerer Lehrerinnen.

19. Hygieneplan

Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen

Ein erholsames Wochenende

Sabine Hofmann

Änderung der Regelungen zur Absonderung für mit dem Coronavirus SARS-CoV2 infizierte Personen

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

zum 26. November 2022 tritt die neue Schutzmaßnahmenverordnung in Kraft und ersetzt die Landesverordnung zur Absonderung.

Wichtige Änderung: Positiv getestete Personen müssen sich künftig nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben.

Für den Schulbereich bedeutet das:

Verhalten im Krankheitsfall

Generell gilt weiter: Wer krank ist, soll zu Hause bleiben!

  • Zum Schutz sollen symptomatisch erkrankte Schülerinnen und Schüler die Schule nicht besuchen, unabhängig davon, ob eine Infektion mit dem Coronavirus, einem Influenzavirus oder einem anderen Krankheitserreger vorliegt.

Verhalten im Fall einer symptomlosen Infektion

  • Schüler*innen sind unter Beachtung der Maskenpflicht zum Schulbesuch verpflichtet.

Meldepflicht

  • Die Eltern sind nicht mehr verpflichtet, die Schulleitung über den Infektionsfall zu informieren.
  •  Die Meldungen der Schule an das zuständige Gesundheitsamt sowie die anonymisierte Information an die Sorgeberechtigten der Schülerinnen und Schüler oder Kinder aus der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, in der die Infektion aufgetreten ist, entfallen.

Maskenpflicht

  • Wer positiv getestet wurde oder einen Selbsttest mit positivem Ergebnis durchgeführt hat, muss außerhalb der eigenen Wohnung eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen.
  • Die Maskenpflicht entfällt frühestens fünf Tage nach Durchführung des Tests, wenn zu diesem Zeitpunkt seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht.
  • Die Maskenpflicht endet spätestens nach Ablauf von zehn Tagen.
  • Die Maske darf abgesetzt werden, sofern im Freien ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann oder sich eine positiv getestete Person allein in einer geschlossenen Räumlichkeit aufhält.
  • Ist das Tragen einer Maske z. B. aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, besteht Absonderungspflicht.

Allgemeine Hygiene- und Infektionsschutzregeln

  • Einhaltung der persönlichen Hygiene
  • regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume
  • Empfehlung zum freiwilligen Tragen einer Maske

Die neue Landesverordnung finden Sie in Kürze unter:

https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Hofmann

Berufsorientierung an der KASCH – Ausbildungstag bei psb in Pirmasens am 15.11.2022

Unter dem Motto Hightech braucht Profis! –Ausbildung bei psb waren wir zu einem vielseitigen Informationstag eingeladen. Die Berufschancen im Bereich Intralogistik wurden uns auf vielfältige Art und Weise nähergebracht. An vier spannenden Stationen erhielten wir einen Einblick in die faszinierende Welt der Intralogistik. Teilnehmer der Veranstaltung waren interessierte S*S der Klassenstufe 9 und 10.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die tolle Veranstaltung. Volker Leichtweis