Skate@School – Einfach Spitze!

Dieses Projekt, das die Kinder zum sicheren Inlineskaten animierte, wurde von der Sparkasse Südwestpfalz gesponsert.
Dafür recht herzlichen Dank!

Die Trainerin Caro Becker von Caros Inline Akademy führte die Schüler behutsam und geschickt an das Skaten heran. Spielerisch lernten die Kinder das „richtige Fallen“, das „Fahren“ und sogar das „Limbo-Fahren“.

Einstimmig – selbst die anfangs Ängstlichen fragten: „Können wir morgen wieder fahren?“

Ein größeres Kompliment für die Trainerin gibt es sicher nicht. Auch ihr vielen Dank!

TAG DER OFFENEN TÜR

Hervorgehoben

Samstag
26. Oktober 2019
9.15 Uhr bis 12.00 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassenstufe!

In einigen Monaten steht für die Viertklässler eine wichtige Entscheidung an:

die Wahl der weiterführenden Schule. In diesem Zusammenhang möchten wir uns vorstellen und Sie und Euch ganz herzlich zum Tag der offenen Tür einladen. „Schule ist mehr als Unterricht“ – nach diesem Leitsatz informieren wir Sie über unseren Schulalltag und zeigen Ihnen die Arbeitsatmosphäre und Organisation:

9.15 Uhr – Eröffnung – im Anschluss Präsentationen in und um die Schule
• Beispiele aus dem Unterricht
• Lernen mit der interaktiven Tafel
• Aktionen zum Mitmachen in unseren gut ausgestatteten Fachräumen (z.B. Physik und Chemie)
• Parcours in der Sporthalle (Bitte Sportschuhe mitbringen!)
• Schülercafé
10.00 Uhr – Infoveranstaltung der Schulleitung im Mehrzweckraum (Informationen über unser Schulkonzept, das Ganztagsangebot, die Berufsorientierung und den Praxistag)

Schauen Sie sich um, wo die jungen Menschen an unserer Schule lernen und leben und lassen Sie sich zeigen, wie vielfältig und interessant der Unterricht ist. Das ausführliche Programm finden Sie auf unserer Homepage.hier

Über den Tag der offenen Tür hinaus besteht immer die Möglichkeit zu weiteren Gesprächsterminen.

Das Kollegium der Konrad-Adenauer-Schule, die Mitglieder des Schuleltern-beirates und des Fördervereins freuen sich auf viele kleine und große Besucher, die etwas über unsere Realschule plus erfahren möchten!


Sabine Hofmann
Schulleiterin

Wichtig! Bitte beachten Sie die Information der QNV.

QNV Medien-Info der QNV –
Queichtal Nahverkehrsgesellschaft GmbH

Fahrbahnvollsperrung im Kreuzungsbereich Mühlstraße/Hauptstraße in Hilst vom 09. September 2019 bis vsl. 29. November 2019. Verlegung der Bushaltestellen nach „Am Kirchpfad/Violengarten“.

Aufgrund der fortschreitenden Tiefbau- und Rohrverlegearbeiten in Hilst wird ab Montag, 09. September 2019 bis vsl. 29. November 2019 der Kreuzungsbereich Mühlstraße/Hauptstraße erreicht und voll gesperrt, sodass die Busse der Linie 255 die Untere Straße nicht mehr befahren können. Somit sind auch die Bushaltestellen „Kirche und Schule“ nicht mehr zu bedienen.
Aus diesem Grund wird eine Ersatzhaltestelle „Am Kirchpfad/Violengarten“ eingerichtet; es gelten hier die Abfahrtszeiten der „Haltestelle Kirche“.


Wir danken für Ihr Verständnis und bitten um Beachtung!

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Gäste und Sponsoren!

Vom 19.08.-24.08.2019 feierte die Konrad-Adenauer-Schule mit einer Projektwoche ihr 50-jähriges Jubiläum. Viele, viele Menschen fanden den Weg in der vergangenen Wo-che auf unser Zirkusgelände. Wir hatten ein tolles Fest – bei supergutem Wetter, aus-gelassener Stimmung, einem bunten Programm und vielen Aktionen in schöner Atmosphäre! Es war ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten!!!
Diese Feier wäre in diesem Rahmen aber nicht möglich gewesen, hätten wir nicht die tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung von zahlreichen Helferinnen und Helfern ge-habt: das Zirkuszelt musste auf- und abgebaut, Bänke und Tische aufgestellt, Getränke und Würstchen verkauft werden. Überall waren helfende Hände im Einsatz!

An dieser Stelle möchte ich noch einmal ganz herzlich Danke sagen!

Mein Dank geht auch an alle Vereine und Institutionen, die uns am Projektabend „Spiel und Spaß für Jung und Alt“ unterstützt haben:


• die Bambini- und Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land
• den TTA-KASCH Vinnigen
• den SG Grenzland e.V.
• das Karate & Kickboxteam Shogun
• den Golfclub Pfälzerwald Waldfischbach-Burgalben
• den Musikverein Trulben


Unser weiterer Dank geht an die Sponsoren und Spender:


• Blumen Lelle
• framas Kunststofftechnik GmbH
• Haarstudio Evi
• Hotel Kupper Eppenbrunn
• HW-Elektro Vinningen
• Kälte-Klimatechnik Steffen Mattern
• Kioskbetrieb Mostberger
• Linden Apotheke Trulben
• Logopädie Britta Nikolaus
• Metallbau Ledtermann
• Nußbaum Reisen
• Pirminius Apotheke Bottenbach
• Pizzeria Angelo
• Pizzeria Liberta
• Raumausstatter Martin Ziegler
• Sanitär- und Heizungstechnik Heinz Funda
• Torsten Schwartz T.S. SPORTS-Fashion
• Sparkasse Südwestpfalz
• VR-Bank Südwestpfalz eG


„Das Zauberwort für ein entspanntes Miteinander lautet DANKE.
Diese 5 Buchstaben beinhalten Respekt,
Aufmerksamkeit und Wertschätzung.“

Wir machen Zirkus

Heute begann anlässlich unseres 50-jährigen Schuljubiläums die Projektwoche mit Zirkus Zapp Zarap.

Zu Beginn führten die Lehrer eine Show für alle Schüler auf. Dadurch bekamen die jugendlichen Artisten einen Eindruck, was in dieser Woche auf sie zukommt.

Akrobatik, Feuerspiele und Jonglage waren nur einige der Workshops, für die sich die Schüler, nach einer Schnupperstunde, entscheiden konnten und welche sie für die Vorführungen am Freitag und Samstag einüben werden.

Wir freuen uns auf eine spannende Projektwoche, in der wir sicherlich viel dazu lernen und als Schulgemeinschaft weiter zusammen wachsen werden.

Abschlussfahrt nach London

Am Abend des 18. Mai 2019 begann für uns, die 10.-Klässer, die Abschlussfahrt nach London. Nach 16 Stunden im Bus und auf der Fähre kamen wir erschöpft an.

Wir besuchten zahlreiche Märkte, wie den Brick Lane Market und Camden Market. Unter anderem besuchten wir das London Dungeon, Madame Tussauds und schauten uns vom London Eye die Stadt von oben an.

U- Bahn fahren („Mind the Gap“) sowie ausgiebiges Shoppen in der Oxford Street wurde zur Lieblingsbeschäftigung einiger Schüler. Ein Tagesausflug ins Seebad Brighton durfte natürlich auch nicht fehlen. Zahlreiche Shops und der Brighton Pier wurden von uns unsicher gemacht, und die eine oder andere Attraktion ließ unseren Atem stocken.

Nach langen und anstrengenden Tagen voller aufregender Ausflüge fuhren wir leider am 23. Mai schon wieder nach Hause. Fast hielten uns die Fans der Darts Premier League Finals auf. Am nächsten Morgen kamen wir wieder wohlbehalten in Vinningen an. Diese Abschlussfahrt wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Text: Nina Stöß, Leonie Thiel, Fabian Sand

FSJ-Schulhelfer gesucht! Freiwilliges Soziales Jahr an der Konrad-Adenauer-Schule in Vinningen

Die Konrad-Adenauer-Schule Vinningen, eine Grund- und Realschule plus mit Ganztagsangebot, bietet ab August 2019 interessierten jungen Menschen wieder die Chance auf ein Freiwilliges Soziales Jahr als Schulhelfer/ Schulhelferin.

Die zukünftigen FSJ-Helfer/-innen können bei uns in das Berufsfeld Schule hineinschnuppern und erste Erfahrungen sammeln. Sie helfen beispielsweise bei der Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen, unterstützen die Hausaufgaben- und Mittagessenbetreuung, wirken bei Projekten, Events und Klassenfahrten sowie bei den verschiedenen Nachmittagsangeboten mit.

Für einen FSJ-Einsatz in der Ganztagsschule sind ein Mindestalter von 18 Jahren und Erfahrungen im Umgang mit Kindern bzw. Jugendlichen wünschenswert. Die FSJ-Schulhelfer sind sozial- und krankenversichert, erhalten ein Taschengeld und haben Anspruch auf Urlaub.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 06335-7612 oder unter info@schule-vinningen.de.

Fahrt nach Straßburg

Die Französisch-Kurse der Klassen 7 bis 9 der Konrad-Adenauer Schule Vinningen fuhren von 18.3. -19.3.2019 nach Straßburg. Die Fahrt wurde bezuschusst durch Sesam GR, ein Förderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz und dem Département Moselle.

Zunächst besichtigten wir das beeindruckende Münster und fuhren dann mit dem kleinen Zug durch das Zentrum, wobei wir interessante Informationen zu den Häusern und Bauwerken bekamen. Danach spazierten wir durch die Altstadt ins „Rivetoile“. Zum Abendessen gab es Flammkuchen so viel man wollte. Dann fuhren wir mit der Tram zum Busparkplatz und ins Hotel.

Dienstags nach dem Frühstück hatten wir einen Termin im Europäischen Parlament. Nachdem wir alle durchleuchtet worden waren, erfuhren wir sehr viel Wissenswertes bei einem Film und einer Führung.

Zurück in der Stadt besuchten wir den „Place des Halles“. Als Abschluss war der Besuch im Museum der modernen Kunst geplant, wo wir wegen des Streiks der meisten Museumsmitarbeiter durch den Hintereingang eingeschleust wurden und daher fast die einzigen Besucher waren.

WPF-Kurs 7-9